Die 70er Jahre

Beinahe 200 Mitglieder. Man prüft die Frage, ob 4 Plätze ausreichen, auch die finanziellen Probleme werden geprüft. Saisonabschlussball und Faschingsvergnügen zusammen mit Calwer Reiterverein.

1972
Club praktisch schuldenfrei. Einführung Kindertraining (von Eisenhardt-Rothe). Kauf einer Motorwalze.

1973
Die Plätze 5 + 6 sind fertig, Kostenaufwand ca. 52.000 DM. Kauf eines Grundstücks beim Schützenhaus, auf dem später einmal eine Tennishalle errichtet werden kann. Die Mitgliederzahl war wieder stark gewachsen.

1974
TC beteiligt sich an 900-Jahrfeier der Stadt Calw. Die Plätze 3 + 4 erhalten eine Flutlichtanlage. Das Schützenhaus wird renoviert und umgebaut. Ankauf eines Grundstücks für einen weiteren Platz oder Neubau einer Halle. In der Jahreshauptversammlung wurden die Mitglieder über die Vorbereitungsarbeiten zum Hallenbau informiert. Die Finanzierung sei gesichert, ebenso eine Hallenbelegung von 80 %. Einstimmig wurde der Bau der Tennishalle beschlossen.

1975
Bau der Tennishalle, die erste im Kreis Calw. Eine grolle Anstrengung des Vereins, um eine Spielmöglichkeit auch im Winter zu bieten.

1976
Der Verein zählt 400 Mitglieder. Der langjährige Präsident Eber gibt Vorstand ab an Rechtsanwalt Wolf Barth, Calw.

1977
Kontaktaufnahme mit der Schützengesellschaft wegen käuflichem Erwerb der Grundstücke für die Tennisplätze. Der Bau von zwei weiteren Plätzen wird zurückgestellt, weil keine Zusage zu erhalten war, Toto-Mittel zu bekommen.

1979
Mitgliederversammlung beschließt den Bau von zwei weiteren Plätzen (Plätze 7 + 8). Kostenvoranschlag für Bau = 105.000 DM, Grunderwerb = 30.000 DM. Schützengesellschaft bietet Gelände für Plätze (83 Ar) zum Kauf an.

so geht es weiter: Die 80er Jahre

TC Blau Weiss Calw - Geschichte
 
© TC Blau Weiss Calw - 10/2010